Terre des Femmes Österreich

Terre des Femmes (TDF) ist die älteste deutsche Frauenorganisation. Seit 1981 bekämpft sie sehr erfolgreich ALLE FORMEN VON GEWALT GEGEN FRAUEN. Eine Gruppe feministisch orientierter Wiener Frauen verfolgte über Jahre interessiert die Aktivitäten von TDF, bis schließlich im Winter 2019 der Entschluss heranreifte, Terre des Femmes Österreich zu etablieren. In einer öffentlichen Veranstaltung am 4.12.2019 wurden die vier Arbeitsfelder präsentiert, auf die sich TDF Österreich konzentrieren möchte.


Das sind:

  1. Kampf gegen Prostitution, für das Nordische Modell
  2. Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung
  3. Kampf gegen häusliche und sexualisierte Gewalt
  4. Kampf gegen Kinderehen, Zwangsehen, arrangierte Ehen, Gewalt im Namen der Ehre und für ein Kinderkopftuchverbot bis 14 Jahre.

In der Corona-bedingten Aktionspause ist die Terre des Femmes Österreich zu der Überzeugung gelangt, dass ein eigener österreichischer Verein bessere Arbeitsbedingungen ermöglicht, als die zuerst angestrebte Städtegruppe TDF. Das betrifft eigene Mitgliedsbeiträge, Spendenaktionen, die Teilnahme an von Österreich finanzierten Frauenprojekten bzw. EU-Projekte, die von Österreich aus einzureichen sind.

Die Forderungen bezüglich der vier Schwerpunkte unterscheiden sich teilweise von den Forderungen der deutschen TDF-Organisation, weil die nationalen Gesetze unterschiedlich sind, aber auch die politischen Möglichkeiten – historisch bedingt – häufig gar nicht vergleichbar sind.

Unsere Arbeit wird sich auf theoretische Vertiefung zu unseren Themen konzentrieren, aber auch auf politische Kontakte, die für die Umsetzung unserer Arbeit notwendig sind. Öffentliche Veranstaltungen sollen unsere Arbeit einem breiteren Publikum näher bringen.  

Das Format: „Salon der Frauen“ / TDF Österreich

Um unsere Positionen zu vertiefen und Expertise zu entwickeln, wollen wir regelmäßig zu jedem unserer vier Hauptthemen ExpertInnen einladen, die mit uns und Gleichgesinnten Argumente schärfen. Denn nur dann können wir unsere Positionen verteidigen, Gegenpositionen entkräften bzw. Kritikern inhaltlich überzeugend entgegentreten.

Es soll so ein stabiler Kreis von UnterstützerInnen aufgebaut werden, der für politische Lobbying – Arbeit und Werbung von Mitfrauen gerüstet ist.

Wer sind wir?

Vorsitzende

Beate Wimmer-Puchinger

Stv. Vorsitzende

Marlies Ettl

Schriftführerin

Viktoria Kriehebauer

Stv. Schriftführerin

Brigitte Körbler

Kassiererin

Doris Kostera

Stv. Kassiererin

Gertraud Diendorfer

Unsere Statuten